Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Hartwig Frimmel


Anschrift:
Herr Prof. Dr. Hartwig Frimmel
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Philosophische Fakultät
Mineralogie
Straße:
Am Hubland
Ort:
97074 Würzburg
Tel.:
0931 - 888 5429
Fax:
0931 - 999 4620

Leistungsprofil:
Praxisrelevante Forschungsgebiete:
  • Erstellung von Explorationsstrategien für Lagerstätten metallischer Rohstoffe
  • Genese von Goldlagerstätten sowie von Sediment-gebundenen Blei-Zink-Lagerstätten
  • Geodynamische Entwicklung präkambrischer Krustenteile Afrikas, Südamerikas und der Antarktis

Praxisrelevante aktuelle Projekte:
  • Genese der weltgrößten Goldlagerstätten im archaischen Witwatersrand Beckens von Südafrika und möglicher Analog-Vorkommen
  • Genese von sediment-gebundenen Pb-Zn (-Cu) Sulfidlagerstätten in Neoproterozoischen Serien des südlichen Afrika
  • Geodynamische Entwicklung von West-Gondwana: ein Vergleich zwischen dem östlichen Südamerika and dem südlichen Afrika
  • Die Beziehung zwischen Großtektonik, Paläoklima, Meerwasserzusammensetzung und synsedimentärer Mineralisation im Präkambrium

Praxisrelevante Ausstattung/Messmethoden:
  • Laser ablation ICPMS
  • Röntgendiffraktometrie
  • Röntgenfluoreszenzanalyse
  • Elektronenstrahl-Mikrosonde
  • Labor für Flüssigkeitseinschlussuntersuchungen


Publikationen:
  • Frimmel, H. E., Groves, D. I., Kirk, J., Ruiz, J., Chesley, J., and Minter, W. E. L., 2005, The formation and preservation of the Witwatersrand goldfields, the largest gold province in the world: Economic Geology, v. 100, p. in press.
  • Frimmel, H.E., 2004, Archaean atmospheric evolution: Evidence from the Witwatersrand gold fields, South Africa: Earth Science Reviews, in press.
  • Frimmel, H. E., Jonasson, I., and Mubita, P., 2004, An Eburnean base metal source for sediment-hosted zinc-lead deposits in Neoproterozoic units of Namibia: Lead isotopic and geochemical evidence: Mineralium Deposita, v. 39, p. 328-343.
  • Frimmel, H. E., and Lane, K., 2005, Geochemistry of carbonate beds in the Neoproterozoic Rosh Pinah Formation, Namibia: Implications on depositional setting and hydrothermal ore formation: South African Journal of Geology, in press.
  • Frimmel, H. E., and Fölling, P. G., 2004, Late Vendian closure of the Adamastor Ocean: Timing of tectonic inversion and syn-orogenic sedimentation in the Gariep Basin: Gondwana Research, v. 7, p. 685-699.
  • Raith, J. G., Cornell, D. H., Frimmel, H. E., and de Beer, C. H., 2003, New insights into the geology of the Namaqua Tectonic Province, South Africa, from ion probe dating of detrital and metamorphic zircon: The Journal of Geology, v. 111, p. 347-366.
  • Frimmel, H. E., 2002, Genesis of the world's largest gold deposits: Science, v. 297, p. 1815-1817.
  • Frimmel, H. E., Fölling, P. G., and Eriksson, P., 2002, Neoproterozoic tectonic and climatic evolution recorded in the Gariep Belt, Namibia and South Africa: Basin Research, v. 14, p. 55-67.
  • Frimmel, H. E., Zartman, R. E., and Späth, A., 2001, Dating Neoproterozoic continental break-up in the Richtersveld Igneous Complex, South Africa: The Journal of Geology, v. 109, p. 493-508.


Kooperationsangebot für die Wirtschaft / Praxis:
Bevorzugte Form der Kooperation:
  • Beratung
  • Gutachten
  • Messung
  • FuE
  • Diplomarbeit
  • Doktorarbeit

Angebote der Zusammenarbeit:
  • Exploration und Bewertung von Rohstoffvorkommen

Bestehende Kooperationen:
Mit Hochschulen:
Prof. M. Basei
University of Sao Paolo, Brasilien
seit 2002

Prof. D. Groves
University of Western Australia, Perth, Australien
seit 2003

Prof. A. le Roex
University of Cape Town, Südafrika
seit 1993

Mit Unternehmen:
Dr. W. E. L. Minter
Goldstone Resources, Cape Town
seit 2005

H. van der Berg
Kumba Resources, Johannesburg
seit 2000

Dr. N. Steven
Consultant, Cape Town
seit 2001



Zurück zur Liste
Falls dies ihr Profil ist, können Sie es hier nach dem Login bearbeiten.